Dallmer und Design



Vom Handwerksbetrieb zur Premium-Architektenmarke für Gebäudeentwässerung

 
Dipl. Ing. Johannes Dallmer, Dipl. Btrw. Yvonne Dallmer, Dipl. Ing. Harry Bauermeister

Vom Handwerksbetrieb zur Architektenmarke: So könnte man die Entwicklung unseres Unternehmens kurz und bündig beschreiben. Allerdings müssen wir sagen, dass sich dieser Trend in den letzten beiden Jahrzehnten besonders stark beschleunigt hat. In den Jahren zuvor – Dallmer wurde ja schon 1913 als Gravieranstalt gegründet – fielen unsere Produkte, so innovativ sie auch sein mochten, schlicht und einfach in die Kategorie „Installationsmaterial”.

Das hat sich geändert. Aus dem „Bad zum Waschen” ist ein Raum für umfassende Körperkultur geworden. Mit zunehmender Individualisierung und einem wachsenden Bedürfnis nach Selbstverwirklichung, aber auch durch erhöhten Wohlstand begründet, haben Menschen begonnen, ihre Lebensräume hochwertiger zu gestalten. Für diese neuen Badwelten bietet Dallmer richtungsweisende Lösungen zur Entwässerung an. Ob Duschrinnen gewünscht sind, die einen markanten Akzent setzen oder die sich nahezu unsichtbar machen: Wir bieten immer genau das Produkt, das ein Bad oder Spa rundum perfekt macht. Ein gutes Beispiel hierfür sind unsere Duschrinnen, mit denen wir eine völlig neue Kategorie von Ablaufarmaturen geschaffen haben. CeraLine, CeraNiveau und Zentrix sind vielfach ausgezeichnete Designprodukte, die sich hinter Wasserarmaturen, Badmöbeln oder anderen Accessoires beileibe nicht mehr verstecken müssen.

Unser Credo lautet: Perfekte Produkte entstehen aus einem Zusammenspiel von hervorragender Funktion, hoher Materialqualität und guter Gestaltung. Dabei denken wir aber nicht nur an das Bad, sondern an sämtliche Entwässerungsvorrichtungen, die im Haus und auf dem Grundstück benötigt werden. Wir entwickeln Sanitärtechnik, welche die Entwässerung komfortabler, wertvoller und sicherer macht. Die Bandbreite reicht dabei im Innenbereich von Duschrinnen für bodengleiche Duschen sowie Bodenabläufen im Baukastensystem über Brand- und Schallschutz-Rohbauelemente, Spülen-Siphons, Rohrbelüfter bis hin zu sensorgesteuerten Rückstauverschlüssen und im Außenbereich von Boden- bis zu Dachabläufen mit passenden Brandschutz-Systemen.

Unsere hoch innovativen Lösungen zeichnen sich durch vielfach prämiertes Design, perfekte Fertigung und fortschrittliche Technologie aus. Dass lange und intensiv daran gearbeitet wurde, sieht man auf den ersten Blick. Schauen Sie sich um und entdecken Sie die Highlights in unserem Lieferprogramm, das alles vom Keller bis zum Dach abdeckt. 

Bleiben Sie dran! Wir sind immer wieder für Überraschungen gut.

Historie

Gründerjahre
Dallmer ist heute bekannt als Experte für Entwässerungstechnik, doch angefangen hat alles ganz anders.
Ursprünglich gründete Johannes Dallmer sen. nämlich eine Gravierwerkstatt ...

So fing alles an: die erste Dallmer Werkstatt

So fing alles an: die erste Dallmer Werkstatt

1913
Gründung der Firma Dallmer durch den Graveurmeister Johannes Dallmer sen. in Neheim, heute Stadt Arnsberg, im Sauerland. Es wurden Stempel, Prägungen sowie Prägewerkzeuge hergestellt und feine Ziselierarbeiten an Leuchten durchgeführt.

1950
Übernahme und Fortführung des Unternehmens durch seinen Sohn Helmuth Dallmer (2. Generation), Jahrgang 1923, Produktion u. a. von Druckwalzen für Tapeten und induktiv gehärteten Stahlwalzen für die Herstellung von Tortenspitzen.

1957
Produktion erster Kunststoffartikel wie Griffe, Schalterknöpfe und Sockel für Brot- und Brötchenröster, Beginn der Fertigung von Rohren, Verbindungsstücken, Geruchsverschlüssen und Bodenabläufen zunächst aus Polyäthylen, später aus Polypropylen.

 
 
 

Wie wir wurden, wer wir sind
Über Erfahrungen mit der Herstellung verschiedener Kunststoffprodukte verfügt Dallmer bereits.
Beginn der 1960er Jahre fällt die Entscheidung, den Fokus des Unternehmens endgültig zu verlagern:
Dallmer steigt mit großem Erfolg in die Entwässerungstechnik ein.

Die Produktion bei Dallmer in den 1970er Jahren

Die Produktion bei Dallmer in den 1970er Jahren

1963
Die Sanitärtechnik wird zum zentralen Geschäftsbereich, erste industriell gefertigte Bodenabläufe und Ablaufgarnituren aus Kunststoff folgen.

1964
Bau des heutigen Firmenkomplexes in Arnsberg-Herdringen. Die Zahl der Beschäftigten wächst rasch auf über 100 an, Erweiterung des Maschinenparks und Expansion des Vertriebs im In- und Ausland.

1977
Eintritt von Dipl.-Ing. Johannes Dallmer (3. Generation) ins Unternehmen. Er beginnt seine Laufbahn als gelernter Graveur, absolviert dann ein Ingenieursstudium mit dem Schwerpunkt Verfahrenstechnik Kunststoff und schlägt so die Brücke zwischen den historischen Anfängen des Unternehmens und seiner Zukunft in der Entwässerungsbranche. Als technikbegeisterter Ingenieur bringt er ein Faible für große, hoch präzise Maschinen mit. Denn eines ist klar: Beste Qualität kann nur mit den besten Produktionsmitteln hergestellt werden.

 
 
 

Exkurs Hufschuhe
Pferde waren die große Leidenschaft von Helmuth Dallmer, die Erkrankungen seines eigenen Pferdes
an der Hufrehe wurde für ihn zum Schlüsselerlebnis. Von dem Moment an suchte er nach einer
tierfreundlichen Alternative zu Hufeisen.

Helmuth Dallmer entwickelte die Hufschuhe

Helmuth Dallmer entwickelte die Hufschuhe

1977
Die Dallmer Hufschuhe gehen in Produktion. Alle Modelle verfolgen das Prinzip: Kleben statt Nageln! Außerdem werden sie aus Kunststoff statt aus Eisen hergestellt. Beides kommt besonders den Bedürfnissen von hufkranken und barfußgehenden Pferden entgegen.

 
 
 

Evolution
Die Grundstruktur unseres Sortiments steht: technisch ausgereifte und gut gestalte Lösungen für die
Entwässerung im Haus und auf dem Grundstück. Dieses Angebot entwickeln wir kontinuierlich weiter, wobei wir
unseren Fokus genauso auf das Design wie auf die Funktionalität legen – und das Ergebnis gibt uns recht:
Produkte von Dallmer sind immer etwas Besonderes, technologisch und ästhetisch.

Der erste Dallmer Katalog

Der erste Dallmer Katalog

1986
Erster Katalog mit dem Lieferprogramm erscheint, es gibt 14 Produktgruppen von Röhren-Siphons über Dach- und Balkonabläufe bis zu Kunststoff-Bodenbelägen.

1988
Dallmer erhält die ersten Designauszeichnungen. Viele weitere Auszeichnungen folgen. Etwas mehr als ein Jahrzehnt später löst Dallmer mit den Design-Rosten einen weltweiten Trend aus. 

1990
Entwicklung des CeraDrain®-Ablaufsystems für Verbundabdichtungen. Diese neuen Abläufe machen es Fachhandwerkern immer leichter, Duschen in den Boden zu integrieren und damit auf herkömmliche Duschtassen zu verzichten. Der Siegeszug der bodengleichen Dusche kann beginnen.

 
 
 

Wachstum
Dallmer wächst – geografisch, technisch, personell. Wir eröffnen weitere Auslandsvertretungen,
investieren in neue Produktionsanlagen, bringen weitere Innovationen auf den Markt,
die vor allem die Entwässerung bodengleicher Duschen nachhaltig verändern werden,
und unsere Geschäftsführung begrüßt zwei neue Mitglieder. 

Mit der CeraLine läutet Dallmer eine neue Ära der Entwässerung bodengleicher Duschen ein.

Mit der CeraLine läutet Dallmer eine neue Ära der Entwässerung bodengleicher Duschen ein.

1996
Dallmer ist mit 14 Vertretungen in Deutschland präsent, weitere Vertretungen und Auslieferungslager in zahlreichen Ländern der Welt sorgen für eine starke Expansion im Export.

2003
Dallmer feiert das 90-jährige Firmenjubiläum, zahlreiche Innovationen sind marktreif, u. a. Brandschutzsysteme und elektronische Urinalsteuerungen.

2006
Dallmer bedient das Segment der bodengleichen Duschen mit zahlreichen neuen Produkten, u. a. der erfolgreichen und vielfach prämierten Duschrinne CeraLine. Damit bietet Dallmer als erste Hersteller eine Rinne zur Entwässerung bodengleicher Duschen an.

2008
Ende 2008 tritt mit Yvonne Dallmer die 4. Generation der Familie in das Unternehmen ein. Nachdem sie einige Jahre in Spanien und Amerika gearbeitet hatte, kehrte die Diplom-Betriebswirtin ins Sauerland zurück, um die Geschäftsführung des Unternehmens zu verstärken.

 
Yvonne Dallmer präsentiert den Ablauf TistoPlan auf der SHK 2012 in Essen.

Yvonne Dallmer präsentiert den Ablauf TistoPlan auf der SHK 2012 in Essen.

2010
Eine neue Generation von Dachabläufen und Notentwässerungen wird in den Markt eingeführt. Zugeschnitten auf die Bedürfnisse von Planern ermöglicht sie professionelle Freispiegel- und Druckrohrentwässerung auf neuestem technischen Stand.

2011
Harry Bauermeister wird zum weiteren Geschäftsführer ernannt. Der Diplomingenieur kam bereits 1993 zu Dallmer, 2000 wurde ihm Prokura übertragen. Seitdem ist er mitverantwortlich für zahlreiche operative sowie strategische Entscheidungen.

2012
Dallmer installiert die bisher größte Spritzgussanlage, die neben ihrer Leistungsfähigkeit im Großserienbereich auch über neueste Technologien hinsichtlich der Energieeffizienz verfügt.

Mit der Marke "Tisto" werden neue Formteile für Ablaufstellen in Verbundabdichtungen in den Markt eingeführt. 

 
 
 

100 Jahre Dallmer
In den letzten 100 Jahren hat sich viel bewegt: Wir haben unser Kerngeschäft komplett verändert, Design den
Stellenwert eingeräumt, den es verdient und die Entwässerung bodengleicher Duschen revolutioniert.
Dennoch ist das für uns kein Grund zum Ausruhen – sondern eine Ansage für die nächsten 100 Jahre.

Johannes Dallmer spricht auf der Jubiläumsfeier "100 Jahre Dallmer".

Johannes Dallmer spricht auf der Jubiläumsfeier "100 Jahre Dallmer".

2013
Dallmer besteht seit 100 Jahren und ist aktiver denn je. Unter all den Neuheiten erregen die Entwässerungssysteme CeraWall besonders viel Aufmerksamkeit. Denn dieses System trennt erstmals die Duschrinne vom Ablauf und ermöglicht die oberflächengeführte Entwässerung. 

 
 
 

Investition in die Zukunft
Mehr als 10 Millionen Euro haben wir in den letzten Jahren in die Zukunft unseres Unternehmens
investiert, um uns in jeder Hinsicht weiterzuentwickeln. Mit vorausschauendem Planen und Handeln erfüllen wir nicht
nur die Anforderungen der Gegenwart, sondern halten uns auch Spielräume für die Zukunft offen.

Dallmer Grundriss

Heute schon für morgen planen.

2015
Wegen stark ansteigender Nachfrage erweitert Dallmer das Betriebsgelände: Ein angrenzendes, 20 000 qm großes Grundstück wird gekauft, um darauf ein neues Versand- und Logistikzentrum zu bauen. Damit verfügt Dallmer jetzt über 4000 qm zusätzliche Hallenfläche, eine 50 m lange Brücke verbindet die alte mit der neuen Halle.

2016
Für die Metallfertigung schafft Dallmer drei Maschinen an, zwei Fräsmaschinen und eine Wasserstrahl-Schneidemaschine. Bedient werden die Anlagen von fünf neuen Mitarbeitern, die extra für diese Aufgabe zu uns gekommen sind.

 
Shape Copy 3 Created with Sketch.

Entwässerungssysteme.
Seit 1913

Kundenservice
+49 2932 9616-0

Servicezeiten
Mo - Do: 07:15 - 17:00 Uhr
Fr: 07:15 - 14:00 Uhr
spprtdllmrd

Kontakt

Dallmer GmbH + Co. KG
Wiebelsheidestraße 25
59757 Arnsberg
Telefon: + 49 2932 9616 - 0
Fax: + 49 2932 9616 - 222
nfdllmrd
Anfahrtsbeschreibung

 

Bleiben Sie informiert

 
Shape Copy 3 Created with Sketch.

Kundenservice
+49 2932 9616-0

Servicezeiten
Mo - Do: 07:15 - 17:00 Uhr
Fr: 07:15 - 14:00 Uhr
spprtdllmrd

Kontakt

Dallmer GmbH + Co. KG
Wiebelsheidestraße 25
59757 Arnsberg
Telefon: + 49 2932 9616 - 0
Fax: + 49 2932 9616 - 222
nfdllmrd
Anfahrtsbeschreibung

 
Shape Copy 3 Created with Sketch.

Kundenservice

Mo - Do:
07:15 - 17:00 Uhr

Fr:
07:15 - 14:00 Uhr

 

Adresse anzeigen

Kontakt

Dallmer GmbH + Co. KG
Wiebelsheidestraße 25
59757 Arnsberg
Telefon: + 49 2932 9616 - 0
Fax: + 49 2932 9616 - 222
nfdllmrd
Anfahrtsbeschreibung



 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen